• Home
  • Containertransporte

Container-Transporte

Ausgehend vom genormten Behälter (ISO - 688) sind Container- Transporte die mit Abstand im Welthandel führende Speditionsart.

Nicht nur für Seefracht ist ISO 688 Standard-Ladeeinheit. Man kann diese dauerhaften Transportgefäße, mit den weltweit gleichen Maßen, im sogenannten Kombinierten Verkehr, also Bahn, Schiff, Schiene und Straße verwenden.

Der Standardtyp nach den Normen der ISO (steht für International Standard Organisation) hat Aussenmaße - diese werden in Fuß angegeben - 8 mal 8 (Höhe/Breite) und Länge 20, 30 und 40 Fuß. Die Maßeinheit Fuß: 1 Fuß=30,48 cm.

Die weltweit einsetzbaren Behälter sind Stahlcontainer, spritzwasserdicht und haben Stirnwandtüren. Die genormten Eckbeschläge sind mit Befestigungen versehen zum Ankuppeln an Umschlagsgeräten.

Doch gibt es ausser den Standardtypen auch noch Sonderausführungen z.B.Thermo- und Tank- Container. Weitere Arten von Containern werden laufend dem weltweitem ISO - Standard angepasst, um einen reibungslosen Ablauf des von Jahr zu Jahr größer werdenden Transportvolumens gerecht zu werden.

Die Bedeutung der Container-Transporte ergibt sich vor allem aus dem so wichtigen Schließen der Transportkette ohne Umladen einzelner Teile der Fracht in Häfen und Bahnhöfen. Die Container selbst sind so stabil gebaut, dass sie in mehreren Lagen übereinander gestapelt werden können.

Die rasante Entwicklung im Container-Transport wird in Fachkreisen als Container-Revolution bezeichnet und trägt zu erheblichen Kosteneinsparungen wie auch zum Strukturwandel bei.

Die standardisierte Fixierung auf ISO - Container ermöglicht heutzutage Frachtverschiffung auf immer größeren Containerschiffen, die dadurch den Prozess der Transportverbilligung enorm beeinflußen. Was den Container-Umschlag der größten Häfen angeht, Rotterdam liegt an 9. und Hamburg an 11. Stelle. Zum Vergleich Singapur, Shanghai und Hongkong haben alle 3 mal so hohe Kapazität.